Newsgroup-Charta der TU Graz

Die tu-graz.*-Newsgruppen sind eine lokale Usenet-Hierarchie für die Techische Universität Graz, d. h. die Postings in diese Gruppe werden nicht auf andere News-Server verbreitet, der Server ist also nicht Teil des weltumspannenden Usenets sondern verwendet nur Usenet-Technologie.
Auf den News-Server der TU Graz kann aber aus jeder beliebigen Domain (funktionierendes Nameservice vorausgesetzt) zugegriffen werden.

Für tu-graz.* gelten zusätzlich zu den im Usenet üblichen Richtlinien und der gebotenen Netiquette (z. B. der Verwendung von Realnamen [im Format „Vornamen(n) Nachname“ oder „Familienname, Taufname“] anstelle von Pseudonymen oder dem richtigem Zitieren) weitere Regeln:


Regeln für das Posten in tu-graz.*

  • Kommerzielle Werbung ist in tu-graz.* verboten; eine Ausnahme stellen die Ankündigungen von Veranstaltungen (Kino, Konzerte, Feste, Sportveranstaltungen, …) dar.
  • Artikel müssen ohne Nachbearbeitung der Adresse per Reply beantwortbar sein, eine Adressverfälschung ist unzulässig.
  • (Praktisch) Identische Postings in mehr als zwei verschiedene Gruppen (ob als mehrfaches Einzelposting oder als Crossposting) sind unerwünscht.
  • Mehrfaches Posten eines inhaltlich nahezu unveränderten Artikels (advertising the same service) im Abstand von weniger als 14 Tagen ist unerwünscht.
  • Binär-Dateien (Grafik, Musik, ausführbare Programme usw.) sind (mit wenigen Ausnahmen in LV-Gruppen) unerwünscht.
  • Beim Posten sollte nur Text verwendet werden, keine alternativen Darstellungsformate, in denen verschiedene Formate gemischt werden („Multipart-Artikel“).
  • Betreffzeilen mit nur Großbuchstaben sind nicht zulässig.

Bei Verstößen gegen diese Regeln dürfen Artikel unter bestimmten Bedingungen von anderen Lesern gelöscht werden („Fremdcancel“).

Neben Erläuterungen zu den obigen Punkten sind im folgenden weitere Verfahrensregeln beschrieben, zu denen insbesondere die Regeln für das Einrichten neuer Gruppen sowie die Sanktionsmechanismen bei Verstößen gegen die Richtlinien gehören.

top

Warum soll man sich an diese Regeln halten

Man sollte man sich grundsätzlich an die Netiquette halten, Gründe dafür gibt es viele.
Der News Server ist quasi ein „privater“ Server des ZID der TU Graz - bei andauerndem Widersetzen gegen die Regeln kann man von diesem Server auch ausgeschlossen werden, die Charta wird also als verbindlich angesehen. Recht auf Zugriff auf den Server gibt es keines.

top

Verfahrensweise bei Regelverstößen

Falls sich jemand nicht an die vorliegenden Regeln hält, so sollte man ihn höflich per E-Mail und/oder im Reply auf sein Fehlverhalten hinweisen.

Bei gravierenden Regelverstößen dürfen Artikel in tu-graz.* fremdgecancelt d. h. auch von beliebigen Personen (nicht nur vom Cancelbot) gelöscht werden.

Bei fortlaufenden Verstößen gegen die Charta trotz mehrmaligem Hinweis kann der Zugang zum Server (so technisch möglich) auch auf Zeit entzogen werden.

top

Einrichtung neuer Gruppen

Weitere Gruppen werden vom Newsmaster eingerichtet, dazu sind folgende Informationen notwendig:

1. gewünschter Name in der tu-graz-Hierarchie
2. Kurz-Beschreibung zur Gruppe
3. expire-time (wielange sollen Artikel in der Gruppe verbleiben)
Artikel in der Unterhierarchie tu-graz.lv bleiben i. Allg. „ewig“ (d. h. bis das Löschen vom Lehrveranstaltungsleiter explizit durchgeführt wird), die Artikel in anderen Gruppen 60 Tage am Server.

top

Glossar

E-Mail-Spam

UBE
unsolicited bulk email, unerwünschte Massen-E-Mail
UCE
unsolicited commercial email, unerwünschte Werbe-E-Mail

Usenet-Spam

Horizontaler Spam

ECP
excessive crossposting (Velveeta), eine Instanz eines Postings, die an eine ganze Menge Newsgroups adressiert ist.
EMP
excessive multiple posting, ein Satz inhaltsgleiche Instanzen in verschiedenen Newsgroups.

Vertikaler Spam

spew
Wiederholtes Absetzen des gleichen Postings in die selbe Newsgroup.
Schleichender Spam
Spam mit größeren zeitlichen Abständen zwischen den Instanzen zur Verschleierung.

top